Zahl der Cholera-Kranken im Jemen übersteigt 500.000

Zahl der Cholera-Kranken im Jemen übersteigt 500.000
Zahl der Cholera-Kranken im Jemen übersteigt 500.000
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am Montag die Zahl der von der Choleraepidemie Betroffenen im kriegsgebeutelten Jemen aktualisiert. Demnach sind inzwischen bereits über eine halbe Million Menschen erkrankt, davon erlagen insgesamt etwa 2.000 der Krankheit.

Seit Anfang Juli sei die Gesamtzahl der Cholera-Fälle landesweit bzw. die Geschwindigkeit der Ausbreitung zwar zurückgegangen, aber es gäbe immer noch circa 5.000 vermutete Ansteckungsfälle pro Tag, verlautet es aus einem am Montag veröffentlichten WHO-Bericht. Zu den wichtigsten Ursachen der Epidemie im Jemen, die als mittlerweile größte weltweit angesehen wird, zählen neben dem verfallenden Gesundheitssystem die verschlechterte Hygiene- und Sanitärsituation sowie Störungen bei der Wasserversorgung.

Mehr lesen - Völkermord mit westlicher Beihilfe: Humanitäre Lage im Jemen wird immer katastrophaler