Austritt von Chemikalien löst Großalarm in Niedersachsen aus

Austritt von Chemikalien löst Großalarm in Niedersachsen aus
Austritt von Chemikalien löst Großalarm in Niedersachsen aus
Am Montagabend verursachte das Auslaufen von 20 Litern Peressigsäure bei einem Speditionsunternehmen im niedersächsischen Emsbüren einen großen Feuerwehralarm. Laut Medienberichten sind zwei Menschen leicht verletzt worden. Der Sondereinsatz der Feuerwehr dauert an.

Insgesamt sollen rund 160 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei sowie Mitarbeiter des AKW Lingen am Einsatz beteiligt sein, berichtet das Nachrichtenportal Focus Online. Der Bereich wurde weiträumig abgeriegelt.

Einem Feuerwehrsprecher zufolge handele es sich um einen Gefahrgutunfall am Betriebsgelände einer Spedition. Laut Informationen der Neuen Osnabrücker Zeitung beschädigte ein Gabelstabler beim Rangieren eine Palette in der Lagerhalle. Um was für Gefahrstoffe es sich genau handelt, ist noch unbekannt.

Mittlerweile sei die betroffene Lagerhalle komplett dicht, es bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung, so Focus Online weiter.