Geheimer Bunker aus Zweitem Weltkrieg in Schweizer Alpen [FOTOS]

Geheimer Bunker aus Zweitem Weltkrieg in Schweizer Alpen [FOTOS]
Geheimer Bunker aus Zweitem Weltkrieg in den Alpen [FOTOS]
Seit langem ist es bekannt, dass während des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz ein riesiges Netz von Bunkern gebaut worden ist. Erst jetzt kann man sich einen Eindruck vom Alltag in diesen Objekten verschaffen.

Das war eine echte geheime unterirdische Hochburg für den Fall einer Offensive der Hitler-Armee in die Schweiz. Zur Zeit des Kalten Krieges stand diese "Untergrundwelt" in voller Blüte, die Regierung legte viel Geld an, um die bestehenden Bunker aufrechtzuerhalten und neue weiter zu bauen. Ende des 20. Jahrhunderts, nachdem all das sich als unnötig erwiesen hatte, wurde der Zugang zu vielen Objekten für das Publikum ermöglicht. Der Fotograf Reto Sterchi machte sich mit einem davon bekannt.

Auf den Bildern, die auf der Webseite der Organisation National Geographic veröffentlicht wurden, werden Eingangstore sowie Bunkerköpfe gezeigt, die sich in Wäldern oder Gebirge verstecken. Die Fotos des Interieurs sind hochspannend. Man sieht wohlgeordnete Gewehrpyramiden, lange Reihen von Betten, die für hunderte Menschen Unterkunft bieten können, Speisehallen, Beratungsräume sowie Räume mit technischen Geräten, die für die Lebenserhaltung des Objekts bestimmt sind. Alles zeugt vom hohen Maß an Verantwortung und Ernsthaftigkeit, die die schweizerische Regierung der Sicherheit gewidmet hat.

Mehr lesen - Geheimer Nazi-Militärstützpunkt in Arktis entdeckt