Ferien in Las Vegas: Tourist setzt drei Dollar bei Automatenspiel und gewinnt 11,8 Millionen

Ferien in Las Vegas: Tourist setzt drei Dollar bei Automatenspiel und gewinnt 11,8 Millionen
Ferien in Las Vegas: Tourist setzt drei Dollar bei Automatenspiel und gewinnt 11,8 Millionen
Während seines Urlaubs in der Casino-Hauptstadt begab sich Rodolfo T. aus dem US-Bundesstaat Kalifornien in die Spielbank Fremont auf die Jagd nach dem Glück. Er ging an die Sache besonnen heran und entschied sich für einen einarmigen Banditen mit einem Maximaleinsatz von drei US-Dollar. Nach einigen Runden kam er auf den Geschmack und warf drei Dollar ein, wonach der Spielautomat ihn über den Jackpot benachrichtigte.

Der Gewinn betrug 11,8 Millionen US-Dollar und war der größte Jackpot in der 60 Jahre langen Geschichte des Spielhauses. Der Casino-Manager stellte dem glücklichen Rodolfo T. sofort den entsprechenden Scheck aus.

Mehr lesenRentner aus Kanada gewinnt eine Million US-Dollar zum zweiten Mal innerhalb von neun Jahren