Zahl der Toten bei Zugunglück in Alexandria steigt auf 49 - Lokführer stellt sich der Polizei

Zahl der Toten bei Zugunglück in Alexandria steigt auf 49 - Lokführer stellt sich der Polizei
Zahl der Toten bei Zugunglück in Alexandria steigt auf 49 - Lokführer stellt sich der Polizei
Nach dem schwersten Zugunglück in Ägypten seit Jahren ist die Zahl der Todesopfer auf 49 gestiegen. 123 Fahrgäste kamen mit Verletzungen davon. Einer der beteiligten Lokführer stellte sich der Polizei und wurde in Gewahrsam genommen.

Die Tragödie hatte sich am Freitag in der Hafenmetropole Alexandria ereignet, als ein aus der Hauptstadt Kairo kommender Zug von hinten in einen Zug aus Port Said gefahren war. Staatspräsident Abdel Fattah al-Sisi mahnte eine schnelle Aufklärung der Ursachen an und sprach den Opfern sein Beileid aus. Die Behörden versprachen den Familien der Opfer 50.000 Ägyptische Pfund - umgerechnet etwa 2.400 Euro - als Entschädigung. (dpa)

Mehr lesen:  Zugskollision im ägyptischen Alexandria – Medien berichten von mehreren Todesopfern [VIDEO, FOTOS]