Virale Gesichter-App entfernt Selfie-Filter wegen Rassismusvorwürfe [FOTOS]

Virale Gesichter-App entfernt Selfie-Filter wegen Rassismusvorwürfe [FOTOS]
Virale Gesichter-App entfernt Selfie-Filter wegen Rassismusvorwürfe [FOTOS]
Der neuste App-Hit "FaceApp" ist wieder zum Objekt scharfer Kritik geworden. Die Entwickler der App führten neue Filter ein, die Gesichtsporträts "afrikanisch", "asiatisch", "kaukasisch" oder "indianisch" umformen sollten. Wenige Stunden später wurden die Masken aber gelöscht – aufgrund der Rassismusvorwürfe.

Die Filter erlaubten es, die Ethnizität durch die Anpassung der Hautfarbe und der Gesichtszüge zu verändern. Viele Nutzer fanden es rassistisch. Die Entwickler von FaceApp erklärten zunächst, dass die Masken keine positive oder negative Konnotation hatten. Später gaben sie jedoch zu, dass die Filter "skandalös" waren, und zogen sie zurück.

Im April hatte man FaceApp vorgeworfen, dass der Filter "Hot" dunkelhäutige Gesichter automatisch aufhellte.

Mehr lesenGambischer Flüchtling ertrinkt im Kanal von Venedig: Passanten lachen und äußern sich rassistisch

ForumVostok