Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Fukushima entdeckt

Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Fukushima entdeckt
Bombe aus Zweitem Weltkrieg nahe von Fukushima entdeckt
Weniger als ein Kilometer vom japanischen havarierten Atomkraftwerk Fukushima entfernt hat ein Arbeiter auf einer Baustelle eine nicht explodierte Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Er alarmierte sofort die Polizei. Sicherheitsbehörden zufolge ist die Bombe 85 Zentimeter lang und 15 Zentimeter breit.

Die Fundstelle wurde schnell abgesperrt. Experten der japanischen Streitkräfte untersuchten den Blindgänger und entfernten ihn von der Baustelle. Der Fund beeinflusste nicht die Arbeit zur Stilllegung des Kraftwerks. In der Nähe von Fukushima befand sich während des Zweiten Weltkriegs ein Militärflughafen, der von der US Air Force oft bombardiert wurde. Das Atomunglück in Fukushima ereignete sich nach dem schweren Erdbeben und dem Tsunami im März 2011.

Mehr lesenFukushima-Grüße aus Japan: Radioaktive Fische erreichen nordamerikanische Westküste