Mehrheitsanteil am Flughafen Frankfurt-Hahn nach China verkauft

Mehrheitsanteil am Flughafen Frankfurt-Hahn nach China verkauft
Mehrheitsanteil am Flughafen Frankfurt-Hahn nach China verkauft
Die Regierung des Bundeslandes Rheinland-Pfalz hat den Mehrheitsanteil am Flughafen Frankfurt-Hahn an die chinesische HNA-Gruppe endgültig verkauft. Damit überging der Geschäftsanteil von 82,5 Prozent für 15,1 Millionen Euro an den chinesischen Investor, teilte das Innenministerium des Bundeslandes mit.

Der Kaufvertrag wurde bereits im März abgeschlossen, aber die EU-Kommission stimmte dem Deal erst Ende Juli zu. Der Flughafen Frankfurt-Hahn liegt etwa 120 von Frankfurt am Main entfernt, sein wichtigster Kunde ist der Billigflieger Ryanair. Der vorherige Versuch, den Flughafen an einen anderen chinesischen Investor, die Firma SYT, zu verkaufen, war vor einem Jahr gescheitert.

Mehr lesenChinesen werden größter Aktionär der Deutschen Bank