Keine Angst mehr: Transgender erlebt Geschlechtsumwandlung zum zweiten Mal

Keine Angst mehr: Transgender erlebt Geschlechtsumwandlung zum zweiten Mal
Keine Angst mehr: Transgender erlebt Geschlechtsumwandlung zum dritten Mal
Ria Cooper, eine 23-jährige Transgenderfrau aus Großbritannien, erlebt bereits zum zweiten Mal eine Geschlechtsumwandlung. Cooper, die als Junge geboren wurde, war im Alter von 15 Jahren der jüngste Transgender in Großbritannien. Die Ärzte stimmten damals zu, dass sie eine geschlechtsangleichende Operation brauche. Als die Prozedur begann, bekam Cooper Nebenwirkungen und Angst, dass sie nie als Frau von der Gesellschaft angenommen wird. Sie brach den Prozess ab und lebte als schwuler Mann.

Nun versteht sie, dass diese Entscheidung falsch war und sie dem Druck der Gesellschaft widerstehen musste. Sie tut jetzt alles Mögliche, um die erwünschte Zukunft zu erreichen.

Sie wurde aber zum Objekt der Kritik – man wirft ihr vor, dass sie das Budgetgeld für ihre Operationen verschwendet. Die Frau erwiderte darauf, dass sie die dritte Operation aus eigenen Mitteln finanzieren will.

Mehr lesenTransgender-Kind wird Coverperson bei National Geographic

Ria Coopers Geschichte (Englisch)