Hund in Wagen gelassen? Musst Du USA verlassen! - Mexikaner droht Deportation wegen Tierquälerei

Hund in Wagen gelassen? Musst Du USA verlassen! - Mexikaner droht Deportation wegen Tierquälerei
Hund in Wagen gelassen – muss USA verlassen
Einem Mexikaner droht die Deportation aus den USA, weil er seinen Hund in seinem geschlossenen Wagen auf einem Parkplatz gelassen hat. Der Zwischenfall ereignete sich in der Stadt Lawrenceville, im US-Bundesstaat Georgia. Als die von Passanten alarmierten Polizisten vor Ort ankamen, sahen sie, dass der kleine Hund auf dem Rückbank saß und schwer atmete.

Da die Temperatur fast 30 Grad Celsius war und der Welpe im Auto etwa 30 Minuten verbrachte, zerschlugen die Polizisten ein Fenster und holten den Hund heraus. Der Besitzer wurde wegen Tierquälerei festgenommen. Der US-Einwanderungs- und Zollermittlungsdienst ordnete an, den Mann in Haft zu halten, bis das Gericht ein Urteil fällt. 

Mehr lesen - Planschen gegen die Hitze: Elefanten baden in Wiener Tiergarten

ForumVostok