Betrunkener Autofahrer: Ich muss jetzt erst mal schlafen

Betrunkener Autofahrer: Ich muss jetzt erst mal schlafen
Betrunkener Autofahrer: Ich muss jetzt erst mal schlafen (Symbolbild)
Ein betrunkener Autofahrer hat in Deutschland nach einer Karambolage fremden Menschen seinen Ausweis in die Hand gedrückt. Mit den Worten „Ich muss jetzt erst mal schlafen gehen. Ich bin so betrunken“, verabschiedete sich der 32-Jährige am frühen Sonntagmorgen vom Unfallort in Jena, wie die Polizei berichtete. Doch der Mann hatte zunächst keine Gelegenheit mehr zu schlafen, er erhielt Besuch von der Polizei.

Beamte hätten den erheblich alkoholisierten Mann zu Hause angetroffen, eine Blutentnahme veranlasst und ein Ermittlungsverfahren eröffnet, teilte die Polizei Jena mit. Der Mann hatte mit seinem Fahrzeug zwei geparkte Autos so stark gerammt, dass von dem Knall Anwohner wach wurden und auf die Straße liefen. Er hatte zunächst versucht, zu flüchten. Doch nach wenigen Metern fuhr er sich mit seinem Auto im Straßengraben fest. (dpa)

Mehr lesen - Champagner wird australischem Einbrecher zum Verhängnis

ForumVostok