Wirbelsturm fordert in Japan mindestens zwei Menschenleben

Wirbelsturm fordert in Japan mindestens zwei Menschenleben
Taifun "Noru" fordert in Japan mindestens zwei Menschenleben (Archivbild)
Mit Sturmböen und heftigen Regenfällen fegt der Wirbelsturm "Noru" über Japan hinweg. Der Naturgewalt sind bereits zwei Menschen zum Opfer gefallen. Ein 67-Jähriger erlag seinen Verletzungen nach einem Sturz auf der Insel Yakushima. Ein 84 Jahre alter Mann starb, nachdem er auf der Insel Tanegashima in einem Hafenbecken treibend gefunden worden war.

Fast 260 inländische Flüge mussten gestrichen werden. Die Behörden evakuierten fast 300.000 Einwohner der Präfekturen Kagoshima und Miyazaki auf der Insel Kyushu. Die Windgeschwindigkeit des Taifuns lag am Samstagabend bei 126 Kilometern pro Stunde. Die Naturgewalt könnte auch Überschwemmungen und Schlammlawinen auslösen. (RIA Nowosti/dpa)

Mehr lesen:  Taifun lässt 11.000 Haushalte in Japan ohne Strom