Autobombenexplosion am Hauptquartier von Al-Kaida-Ableger in Syrien

Autobombenexplosion am Hauptquartier von Al-Kaida-Ableger in Syrien
Autobombenexplosion am Hauptquartier von Al-Kaida-Ableger in Syrien
Bei einem Anschlag auf das Hauptquartier eines Ablegers des islamistischen Terrornetzwerkes Al-Kaida im Nordwesten von Syrien sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag berichtete, explodierte eine Autobombe unweit des Gebäudes der Rebellengruppe Tahrir al-Scham in der Provinz Idlib. Der Gruppe nahestehende Aktivisten bestätigten den Anschlag und sprachen von mehreren Toten und Verletzten.

Tahrir al-Scham ist eine der mächtigsten Rebellengruppen in der Provinz Idlib und kontrolliert rund 70 Prozent der Provinz. Idlib ist eine der wenigen Gegenden in Syrien, die fast vollständig unter der Kontrolle von Regierungsgegnern steht. Zuletzt kam es immer wieder zu schweren Gefechten zwischen den rivalisierenden Milizen. (dpa)

Mehr lesenSyrische Provinz Idlib: Unterwegs mit versteckter Kamera im Al-Kaida-Land

ForumVostok