Südkorea: Junge bekommt Loch in Magen wegen mit Stickstoff eisgekühlten Desserts

Südkorea: Junge bekommt Loch in Magen wegen mit Stickstoff eisgekühlten Desserts
Südkorea: Junge bekommt Loch in Magen wegen mit Stickstoff eisgekühlten Desserts
Ein zwölfjähriger Junge aus Südkorea hat eine schwere Verletzung erlitten, als er eine Süßigkeit, die mit dem flüssigen Stickstoff eisgekühlt wurde, gegessen hat. Wahrscheinlich verschluckte er den geschmolzenen Stickstoff, der sich am Boden des Glases angesammelt hatte. Wie der Vater des Jungen der koreanischen Nachrichtenagentur Yonhap erzählte, bekam sein Sohn einen fünf Zentimeter breiten Magendurchbruch.

Der Junge wurde möglichst schnell in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er operiert wurde. Die Süßigkeit war gepuffter Weizen, der mit dem flüssigen Stickstoff eisgekühlt wurden. Der Stickstoff wird oft in Speisen hinzugefügt. Wenn er aber getrunken wird, kann er tödliche Verletzungen an inneren Organen verursachen.

Mehr lesenJapaner erfindet nichtschmelzendes Eis [VIDEO]