Mindestens 25 Tote bei Explosion an Moschee in Westafghanistan

Mindestens 25 Tote bei Explosion an Moschee in Westafghanistan
Bei einer Explosion an der Jawadia Moschee im Bezirk Dehr Abad in der Stadt Herat in Westafghanistan sind am Dienstagnachmittag wenigstens 25 Menschen umgekommen und Dutzende weitere wurden verletzt, berichtet die Nachrichtenagentur AP mit Verweis auf die Ärzte des Regierungskrankenhauses.

Der Anschlag sei nach vorläufigen Angaben von zwei Unbekannten ausgeführt worden, meldet der lokale Sender Afghan Tolo News unter Berufung auf Sicherheitsbehörden. Einer der Angreifer habe das Feuer auf die Gläubigen in der Moschee eröffnet, nachdem der zweite Terrorist hatte Sprengsätze vor dem Gebäude explodieren lassen.

Herat ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, die an der Grenze mit dem Iran liegt. Die Moschee wird überwiegend von der schiitischen Minderheit besucht.

Mehr lesenAfghanistan: Anschlag auf irakische Botschaft in Kabul