Verbrecher in US-Fernsehserie über Kalten Krieg bekommen Namen moderner russischer Fußballspieler

Verbrecher in US-Fernsehserie über Kalten Krieg bekommen Namen moderner russischer Fußballspieler
Verbrecher in US-Fernsehserie über Kalten Krieg bekommen Namen moderner russischer Fußballspieler
Die Produzenten der US-Fernsehserie über zwei sowjetische KGB-Spione zur Zeit des Kalten Krieges "The Americans" haben die Spekulanten – Teilnehmer einer kriminellen Gruppierung – mit den Namen von bekannten modernen russischen Fußballspieler benannt.

In einer der neulich erschienenen Episoden fahndet das KGB nach Anführern einer Spekulantenbande. In einer Szene ist ein Heft zu sehen, in das die Namen und die Telefonnummern der Verbrecher eingetragen sind. Einige davon stimmen mit den Namen von gegenwärtigen und ehemaligen Fußballspielern der russischen Nationalmannschaft überein: Alexander Bucharow (Rostow), Nikita Baschenow (Spartak), Wiktor Wasin (CSKA), Juri Schirkow (Zenit) und anderer. Außerdem kann man dort den Namen des russischen Pop-Sängers georgischer Herkunft, Walerij Meladze, sehen. 

Die TV-Show startete im Jahr 2013. Die Serie wurde für mehrere Preise nominiert. Das American Film Institute nannte sie 2014 die "Beste Serie".

Mehr lesen - Quantitative Lockerung bei Fußball-Transfers: Zu viel Geld - ein schlechtes Zeichen

ForumVostok