Zwölf Häftlinge brechen mithilfe von Erdnussbutter aus Gefängnis aus

Zwölf Häftlinge brechen mithilfe von Erdnussbutter aus Gefängnis aus
Zwölf Häftlinge brechen mithilfe von Erdnussbutter aus Gefängnis aus (Symbolbild)
Erdnussbutter ist bei vielen US-Amerikanern beliebt. Manche nutzen sie aber nicht nur als Lebensmittel: Dank Erdnussbutter ist es einem Dutzend Verbrecher gelungen, aus einem Gefängnis im US-Bundesstaat Alabama zu fliehen. Die Häftlinge überdeckten damit die Zahl an der Tür, die ins Freie führt, und überredeten dann einen neuen Gefängnismitarbeiter, sie zu öffnen.

Der neue Wärter war nur via Überwachungskamera zugeschaltet, als die Häftlinge ihn austricksten.

„Er dachte, dass er die Tür der Zelle des Häftlings öffnet, damit dieser sie betritt. In Wirklichkeit machte er die Außentür auf“, zitiert die Zeitung Daily Mail den Sheriff des Kreises Walker, James Underwood. Nach den jüngsten Angaben wurden elf der Ausbrecher wieder verhaftet.

Mehr lesen - USA: Drahtzange für Gefängnisausbruch mit Drohne transportiert

ForumVostok