Champagner wird australischem Einbrecher zum Verhängnis

Champagner wird australischem Einbrecher zum Verhängnis
Champagner wird australischem Einbrecher zum Verhängnis (Symbolbild)
In Australien ist einem Einbrecher eine Flasche Champagner zum Verhängnis geworden, die er auf seinem Diebeszug entdeckt hatte. Der 36 Jahre alte Mann trank gleich in der Wohnung, in die er eingebrochen war, ein paar Gläser und legte sich dann zum Schlafen ins Bett, wie die Polizei der südwestaustralischen Stadt Esperance am Dienstag mitteilte. Dort wurde er von der Eigentümerin entdeckt, die nur noch die Polizei rufen musste.

Polizeisprecher Richard Moore sagte: „Ich weiß nicht, wie teuer der Champagner war. Aber er muss ziemlich stark gewesen sein.“ Der Mann wurde zum Ausnüchtern ins Krankenhaus gebracht. Wegen des Einbruchs soll dem 36-Jährigen nun der Prozess gemacht werden. (dpa)

Mehr lesen - Überfall auf Lkw in voller Fahrt - Bande in Niederlanden festgenommen

ForumVostok