icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Austragungsorte für Olympische Sommerspiele 2024 und 2028 gewählt

Austragungsorte für Olympische Sommerspiele 2024 und 2028 gewählt
Austragungsorte für Olympische Sommerspiele 2024 und 2028 gewählt
Die Behörden von Los Angeles und der Vorstand des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) haben eine Einigung über die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2028 in dieser kalifornischen Stadt erzielt. Somit wird Paris automatisch zum Gastgeber der Olympia 2024.

Im Laufe des Abends wird noch eine offizielle Erklärung vom IOC erwartet, berichtet die Zeitung Los Angeles Times am Montag unter Berufung auf Verhandlungskreise. Anschließend muss ein Abkommen zwischen Paris bzw. Los Angeles und dem Komitee noch von der Vollversammlung der IOC-Mitglieder am 13. September in der peruanischen Hauptstadt Lima genehmigt werden.

Mehr lesen - Seoul schlägt Pjöngjang Einheitsteam für Olympia-Eröffnung 2018 vor

Zu einer IOC-Doppelvergabe kommt es erst zum zweiten Mal seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Erstmals fiel der historische Beschluss auf Juni 1921, als die Spiele 1924 an Paris und 1928 an Amsterdam vergeben worden waren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen