Ukraine vermietet Räumlichkeiten im Kernkraftwerk Tschernobyl

Ukraine vermietet Räumlichkeiten im Kernkraftwerk Tschernobyl
Ukraine vermietet Räumlichkeiten im Kernkraftwerk Tschernobyl
Der Fonds des staatlichen Vermögens der Ukraine hat die Ingenieurbauten des Kühlsystems des stillgelegten Kernkraftwerks Tschernobyl teilweise zur Vermietung ausgeschrieben. Auf den verpachteten Flächen soll künftig eine Photovoltaik-Freiflächenanlage mit einer Leistung von 100 MW stationiert werden.

Die Gesamtfläche der zu vermietenden Räumlichkeiten beträgt 2,5 Millionen Quadratmeter, gab die Organisation in ihrem Facebook-Profil bekannt. "Die grüne Solarenergie löst das 'friedliche' Atom ab", verlautet es aus der Mitteilung. Die Mietdauer kann auf maximal 49 Jahre vereinbart werden.

Zuvor hatte der Minister für Ökologie und Naturressourcen der Ukraine, Ostap Semerak, am 31. Jubiläumstag der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl angekündigt, dass das erste Solarkraftwerk in der Sperrzone bereits im Sommer 2017 in Betrieb genommen werden soll.