Rammstein-Frontmann fleht seine Fans um Rettung vor russischen Popstars an

Rammstein-Frontmann fleht seine Fans um Rettung vor russischen Popstars an
Rammstein-Frontmann fleht seine Fans um Rettung vor russischen Popstars an
Als Till Lindemann die Einladung zum Musik-Festival "Zhara" in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku angenommen hatte, ahnte er noch nicht, was noch alles auf ihn zukommen sollte. Nachdem die ersten Fotos des Sängers in der Umgebung anderer Gäste der Veranstaltung in sozialen Netzwerken geteilt worden waren, schlugen Rammstein-Anhänger Alarm.

Vergangenes Wochenende war der Frontmann der deutschen Metalband Rammstein, Till Lindemann, zu Gast beim Musikfest "Zhara" [zu Deutsch: "Hitze"] in Baku. Seine Ankunft blieb nicht unbeachtet von zahlreichen russischen Prominenten, die sich um jeden Preis ein Bild mit dem Musiker verschaffen wollten. Jedoch sorgten ihre ersten Instagram-Beiträge mit Lindemann bei seinen Fans für Argwohn. Vor allem fiel ihnen sein verlegener Gesichtsausdruck ohne Lächeln auf, als ob er zu den Fotos gezwungen worden wäre.

Einer der Sympathisanten des Sängers brachte den Mut auf, der Sache auf den Grund zu gehen. Der Aserbaidschaner Shamil Ramazanov sprach Lindemann in seinem Facebook-Post mit folgenden Worten an:

"Lieber Till Lindemann, ich habe soeben einige Bilder von dir zusammen mit Olga Busowa, Anita Zoi, Emin, Iossif Prigoschin und anderen berühmten Promis in Nardaran, Aserbaidschan, gesehen. Bitte, zwinkere zweimal, wenn du entführt worden bist."

Einen Tag später reagierte Lindemann tatsächlich mit einem Hilferuf. Er erschien in einem sechs Sekunden langen Instagram-Video zweimal blinkernd mit einem Zettel in den Händen, auf dem tatsächlich stand: "HELP" - "Hilfe!"

🤣🤣🤣 #tilllindemann #baku #azerbaijan #zharafest

Публикация от ANAR REIBAND (@reiband)

Mehr lesenRammstein von „Du riechst so gut“-Cover eines russischen Orchesters begeistert [VIDEO]

ForumVostok