Polizei in Mexiko befreit 17 minderjährige Opfer sexueller Ausbeutung

Polizei in Mexiko befreit 17 minderjährige Opfer sexueller Ausbeutung
Mexikanische Polizisten. (Archivbild)
Die Polizei in Mexiko-Stadt hat bei Razzien in fünf Bars 17 Minderjährige befreit, die Opfer sexueller Ausbeutung geworden sein sollen. Fünf Männer und vier Frauen wurden bei der Aktion im Nordwesten der Hauptstadt festgenommen, wie die Behörde am Sonntag (Ortszeit) mitteilte. Demnach waren die potenziellen Opfer zwischen 12 und 15 Jahren alt. Die Polizei hatte auf den Hinweis eines 15-jährigen Opfers reagiert.

Nach Angaben der Jugendlichen sollen die Verdächtigen sie gezwungen haben, mit Kunden zu trinken, sich von ihnen anfassen zu lassen und in den Bars oder in Hotels Sex mit ihnen zu haben. Die zentrale Anklagebehörde habe Ermittlungen wegen Menschenhandels und sexueller Ausbeutung eingeleitet, erklärte die Polizei. (dpa)

Mehr lesen - Barbarische Selbstjustiz: 17-jährige Pakistanerin auf Befehl des Dorfrates vergewaltigt