Afghanistan: Anschlag auf irakische Botschaft in Kabul

Afghanistan: Anschlag auf irakische Botschaft in Kabul
Die irakische Botschaft in Kabul.
Aufständische haben einen Anschlag auf die irakische Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul verübt. „Ein Selbstmordattentäter hat sich am Eingang zur Botschaft in die Luft gesprengt“, sagte ein Mitarbeiter der Sicherheitskräfte, der nicht genannt werden wollte, der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Fünf weitere Attentäter seien in die Botschaft eingedrungen.

Demnach waren weiterhin Schüsse in der Gegend zu hören. Mindestens ein Verletzter sei ins Krankenhaus eingeliefert worden, sagte der Chef der örtlichen Krankenhäuser, Salim Rasuli. Fernsehberichte zeigten am Montagmorgen mehrere Fahrzeuge von Polizei und Rettungskräften auf dem Weg zum Anschlagsort. (dpa)

Mehr lesen - Amerikaner in Afghanistan: USA haben Angst vor einer Allianz aus Russland, China und Pakistan