Deutscher Metzger bringt Fleisch-Getränke auf europäischen Markt

Deutscher Metzger bringt Fleisch-Getränke auf europäischen Markt
Deutscher Metzger bringt Fleisch-Getränke auf europäischen Markt
Der Metzger Peter Klassen hat eine Alternative für „Coffee to go“ und Smoothies erfunden: Bald wird es „flüssiges“ Hähnchen oder Rindfleisch zum Trinken geben. Der 55-Jährige möchte seine Fleisch-Drinks im September auf den deutschen Markt bringen. Außerdem hat Klassen bereits Vertriebspartner für den Markt in Luxemburg, Belgien und Frankreich.

„Wir merken, dass das Interesse groß ist“, erklärt der Metzger aus Rheinland-Pfalz. „Ein vergleichbares Produkt gibt es noch nicht.“ Für die Produktion der Delikatesse investierte Klassen etwa eine Million Euro. Zunächst will er 10.000 Flaschen pro Woche herstellen, später könnten es schon bis 30.000 Flaschen sein. "Ob das der Wanderer, der Sportler oder der ältere Mensch ist, der keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen kann. Was wir da jetzt machen, soll der Einstieg in die Trinknahrung aus Fleisch sein."

Mehr lesen - Der Nothingburger: Es gibt ihn wirklich – und er kostet nothing!

Klassen erfand drei Sorten von Fleisch-Getränken: Die Hühnchensorte "Poulet Royal" sowie die Rindsorten "Butcher Beef" und "Beef Bombay". Der Drink halte sich dem Metzger zufolge ungekühlt ein Jahr. Er könnte ihm zufolge für Hilfsorganisationen sowie für die Bundeswehr interessant sein.