Rebellion gegen Tradition: Frauen demonstrieren in Istanbul gegen konservative Kleiderordnung

Rebellion gegen Tradition: Frauen demonstrieren in Istanbul gegen konservative Kleiderordnung
Rebellion gegen Tradition: Frauen demonstrieren in Istanbul gegen konservative Kleiderordnung
Mehrere Hunderte Frauen haben am Samstag in Istanbul gegen die Forderungen demonstriert, konservativere Kleidungsstücke anzuziehen, die den Körper zum großen Teil bedecken sollen.

Ins Deutsche übersetzt lautete das Motto der Aktion so gut wie "Hände weg von meiner Kleidung". Zum Sinnbild des Protestes wurden Jeans-Shorts. "Wir werden nicht gehorchen. Wir werden nicht schweigen. Wir werden keine Angst haben. Wir werden durch unseren Widerstand gewinnen", zitierte die Zeitung Hürriyet Daily News eine der Demonstrantinnen.

Nach Angaben des Blattes werden Istanbul-Bewohnerinnen immer öfter wegen ihrer Kleidung angegriffen. Während des Fastenmonats Ramadan hat ein Mann in einem Bus ein Mädchen geschlagen, weil die Shorts anhatte. Das Video wurde im Internet veröffentlich und schlug hohe Wellen in der türkischen Gesellschaft. (TASS)

Mehr lesen:  Türkische Gemeinde verteidigt geplantes Niqab-Verbot in Schulen