Demonstration gegen Polizeigewalt in London mündet in Ausschreitungen

Demonstration gegen Polizeigewalt in London mündet in Ausschreitungen
Demonstration gegen Polizeigewalt in London mündet in Ausschreitungen
Nach dem Tod eines Schwarzen ist es bei einer Demonstration gegen Polizeigewalt im Osten der britischen Hauptstadt London zu Ausschreitungen gekommen. Die Protestler warfen am Freitagabend Flaschen und Feuerwerkskörper auf Polizisten.

Darüber hinaus wurden Straßen mit Barrikaden versperrt, die zum Teil angezündet wurden. Am vergangenem Samstag war ein 20-jähriger Schwarzer nach einer Polizeiverfolgung gestorben. Nicht verifizierte Aufnahmen zeigen, wie mindestens ein Polizist versucht, den Mann auf dem Boden eines Geschäfts zu bändigen. Der junge Mann starb später in einem Krankenhaus. Sein Tod wird von einer Kommission untersucht. (dpa)

Mehr lesen:  Londoner Polizei nimmt 53-jährige Frau wegen Terrorpropaganda fest