Stromausfall auf Halbinsel Krim

Stromausfall auf Halbinsel Krim
Stromausfall auf Halbinsel Krim
Auf der Krim ist es am Freitag zu einem Blackout gekommen. Alle vier Kabel der Energie-Brücke zwischen der Krasnodar-Region auf dem russischen Festland und der Halbinsel waren außer Betrieb. Sie wurden durch ein automatisches Sicherheitssystem in Taman abgeschaltet, gab am Freitag der Energieminister der russischen Teilrepublik Krim, Wadim Belik, bekannt.

Zum Blackout kam es gegen 14 Uhr (Ortszeit). Anderthalb Stunden später funktionierten zwei Kabel wieder. Die Ursachen des Vorfalls werden geklärt.

Die Energie-Brücke wurde im Jahr 2015 in Betrieb genommen. Die Krim wird dadurch zu 90 Prozent mit Strom versorgt.

Mehr lesen - Russland beginnt mit Gas-Lieferungen für die Krim aus dem Gebiet Kuban