Drei gefährliche Verbrecher fliehen erfolgreich aus US-Gefängnis und filmen ihre Flucht [VIDEO]

Drei gefährliche Verbrecher fliehen erfolgreich aus US-Gefängnis und filmen ihre Flucht [VIDEO]
Männergefängnis im Bezirk Orange County im US-Bundesstaat Kalifornien
Am frühen Morgen des 22. Januar 2016 sind drei Häftlinge aus dem streng bewachten Männergefängnis im Bezirk Orange County im US-Bundesstaat Kalifornien geflohen. Erst Ende Juli 2017 wurde die minutiöse Planung der Ausbrecher, unter anderem mit Video-Technik, bekannt.

Der 20-jährige Jonathan Tieu und der 43-jährige Bac Duong hätten Verbindungen mit vietnamesisch-amerikanischen Straßengangs. Tieu erwartete einen Prozess wegen Mordverdachts, Duong war eines versuchten Mordes verdächtigt. Der 38-jährige Hossein Nayeri war zwei Jahre lang in Haft – er wurde eines grausamen Mordes beschuldigt, so grausam, dass die Polizei ihn sogar „Hannibal Lecter“ nannte. Er soll einen Mann gekidnappt, ihn mit einem Gasbrenner gefoltert, seine Geschlechtsorgane abgeschnitten und in der Wüste sterben lassen haben.

Die Verbrecher machten ein Loch in den Lüftungsschacht, krochen durch die Rohre auf das Dach und stiegen mithilfe eines Seils aus Betttüchern auf den Boden. Dann waren sie frei. Sie stahlen in Los Angeles einen Kleintransporter und ein Taxi, dessen Fahrer sie als Geisel nahmen, und fuhren nach San Jose. 

Bac Duong stellte sich am 29. Januar, also eine Woche später, in Südkalifornien der Polizei. Hossein Nayeri und Jonathan Tieu wurden in San Francisco am 30. Januar wieder gefangen. Die Flüchtigen sollen Komplizen sowohl im Gefängnis (ihre Englischlehrerin zeigte ihnen Satellitenbilder der Gegend via Google Maps), als auch außerhalb der Anstalt haben.

Mehr lesenUSA: Drahtzange für Gefängnisausbruch mit Drohne transportiert

ForumVostok