Nordafghanistan: Islamisten enthaupten Mullah für Hexerei

Nordafghanistan: Islamisten enthaupten Mullah für Hexerei
Nordafghanistan: Islamisten enthaupten Mullah für Hexerei (Illustration)
Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ in Afghanistan hat nach einigen Angaben einen Mullah wegen „Hexerei“ enthauptet. Ein Stammesältester aus dem Sajad-Bezirk in der Provinz Sar-e Pul, Hadschi Saidullah, sowie der Chef des Provinzrates, Mohammed Nur Rahmani, sagten am Donnerstag, der IS habe den Mann getötet, weil er den Menschen Talismane gegeben habe.

Viele Afghanen, vor allem in ländlichen Gebieten, glauben an die Kraft von Talismanen oder Amuletten. Sie enthalten in kleinen Kästchen oder Umschlägen unter anderem Koranverse und werden „tawis“ genannt. Die Anhänger des IS, die der strengen salafistischen Linie im Islam anhängen, verurteilen solche Aberglauben.

Mehr lesenHexen kämpfen gegen Donald Trump

Die Nachrichtenplattform Khaama berichtete, der Mullah sei von einem örtlichen IS-Kommandeur namens Kari Scher Mohammed für Hexerei enthauptet worden. Die Tat habe sich schon am Dienstag zugetragen. (dpa)

ForumVostok