82 Stunden Dauertennis - Rekordversuch in Niedersachsen

82 Stunden Dauertennis - Rekordversuch in Niedersachsen
82 Stunden Dauertennis - Rekordversuch in Niedersachsen
Mehr als drei Tage den kleinen Ball im Blick: 82 Stunden lang wollen zwei Sportler im niedersächsischen Twistringen gegeneinander spielen. Einen Weltrekord im Einzeltennis wollen Christian Masurenko und Dennis Heitmann damit aufstellen.

Am Donnerstag um 8:00 Uhr ist die Partie gestartet, zu Ende gehen soll sie am Sonntag um 18:00 Uhr. Schlafen, Essen, Toilettengänge - dafür bleiben den beiden während der dreieinhalb Tage immer nur wenige Minuten. Kein Problem, sagte Masurenko vor Beginn des Spiels: "Das ist eine mentale Sache."

Per Livestream wird das Spiel vom Vereins-Tennisplatz im kleinen Ortsteil Marhorst ins Internet übertragen. Die ersten Schaulustigen hatten sich bereits am Morgen am Rand des Ascheplatzes versammelt. Den Zuschauern verspricht Masurenko über weite Strecken spannendes Tennis. "Wir wollen uns ein richtiges Match liefern." Er räumt aber ein: "Nachts werden wir einen Gang runterschalten."

Mehr lesen - US-Eishockeyspieler brechen Weltrekord für längste Partie

Ein Mental-Coach, Ärzte und Physiotherapeuten unterstützen die beiden Extremsportler. Als Energiekick gibt es Müsliriegel, Nudeln und Suppe. Und für die Motivation werde der Trubel drumherum schon sorgen, meint Masurenko. (dpa)