Israel entfernt auch letzte Kontrollmaßnahmen am Tempelberg

Israel entfernt auch letzte Kontrollmaßnahmen am Tempelberg
Israel entfernt auch letzte Kontrollmaßnahmen am Tempelberg
Israelische Sicherheitskräfte haben am Donnerstagmorgen auch die letzten Kontrollmaßnahmen am Tempelberg in Jerusalem entfernt. Alle Metallbarrieren, Kameras und Metallträger seien abgebaut worden, berichteten palästinensische Medien. Palästinenser hätten auf den Straßen gefeiert.

Dennoch dauert die Sorge vor einer weiteren gefährlichen Eskalation der Gewalt nach den Freitagsgebeten an. Die Fatah-Organisation des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas und die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas haben für Freitag zu einem neuen "Tag des Zorns" aufgerufen.

Mehr lesen - Krise zwischen Israel und Palästina: Überwachungskameras ersetzen Metalldetektoren am Tempelberg

Die für den Tempelberg zuständige Wakf-Behörde hat sich noch nicht abschließend zur Rücknahme der israelischen Sicherheitsmaßnahmen geäußert. Israel hatte nach einem tödlichen Anschlag arabischer Attentäter auf Polizisten am 14. Juli unter anderem Kontrollen von muslimischen Gläubigen mit Metalldetektoren angeordnet. (dpa)