EU-Kartellstrafe bringt Google-Mutter Alphabet um Millionengewinn

EU-Kartellstrafe bringt Google-Mutter Alphabet um Millionengewinn
EU-Kartellstrafe bringt Google-Mutter Alphabet um Millionengewinn
Eine milliardenschwere Strafe der EU-Kommission hat der Google-Mutter Alphabet einen Gewinneinbruch eingebracht. Verglichen mit dem Vorjahreswert fiel der Überschuss im zweiten Quartal nach Angaben des Internetkonzerns um 28 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar. Analysten hatten allerdings mit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet.

Die EU-Kommission hatte Google im Juni wegen angeblich regelwidriger Ausnutzung seiner Marktmacht bei Produkt-Anzeigen in Suchergebnissen mit einer Wettbewerbsstrafe von 2,4 Milliarden Euro belegt. Obwohl das US-Unternehmen sich das Recht vorbehielt, gegen das Bußgeld Berufung einzulegen, wurde die Milliardenlast vorsorglich in der Quartalsbilanz berücksichtigt. Ohne die Rekord-Kartellstrafe der EU hätte Alphabet im vergangenen Quartal unter dem Strich 6,3 Milliarden Dollar verdient. (dpa)

Mehr lesen:  Käufliche Experten? Vorwürfe gegen Google nach Millionenspenden an Wissenschaftler