Zwölf US-amerikanische Fallschirmjäger erleiden Verletzungen bei Übung in Rumänien

Zwölf US-amerikanische Fallschirmjäger erleiden Verletzungen bei Übung in Rumänien
Zwölf US-amerikanische Fallschirmjäger erleiden Verletzungen bei Übung in Rumänien (Archivbild)
Zwölf US-amerikanische Fallschirmjäger haben sich bei einer Übung im Rahmen der Militärmanöver Swift Response 17-1 in Rumänien verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Samstag auf dem Fliegerhorst Câmpia Turzii. Die Soldaten wurden mit leichten Verletzungen ins Militärspital Cluj-Napoca eingeliefert.

Elf Fallschirmjäger kamen nach Angaben der Nachrichtenagentur Mediafax mit Zerrungen davon und wurden bereits am nächsten Tag gesundgeschrieben. Ein Fallschirmjäger wurde auf eine Wirbelsäulenprellung diagnostiziert. Er könnte aber bereits am Montag oder Dienstag das Krankenhaus verlassen. Das Manöver hatte am Freitag um 23:00 Uhr Ortszeit begonnen. Insgesamt beteiligten sich an der Übung 500 Fallschirmjäger. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:  "Russia, Russia, Russia" - NATO trainiert Drohnen-Abschuss in Rumänien wegen russischer Bedrohung