Proteste in Israel dauern an: Behörden nehmen 25 Hamas-Anhänger fest

Proteste in Israel dauern an: Behörden nehmen 25 Hamas-Anhänger fest
Proteste in Israel dauern an: Behörden nehmen 25 Hamas-Anhänger fest (Archivbild)
In der Nacht zum Sonntag haben Israels Behörden im Westjordanland 25 Anhänger der Hamas in Gewahrsam genommen. Solche Festnahmen gelten in Israel als eine „Vorbeugungsmaßnahme“, die vor dem Hintergrund der massenhaften Proteste gegen die Stationierung von Metalldetektoren am Tempelberg stattfindet.

Inzwischen starb am Sonntag ein Palästinenser, der am Samstagabend bei einem Zusammenstoß mit der israelischen Armee in einem Vorort von Jerusalem verletzt worden war. Am Freitag waren bei den Auseinandersetzungen mit der Polizei drei Palästinenser getötet worden. Weitere 200 hatten Verletzungen erlitten.

Am Samstag dauerten die Unruhen an. Ein israelischer Armeeangehöriger ging die RT-Korrespondentin Daliya al-Nimmari, die gerade über die Proteste in Jerusalem berichtete, grob an. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:  Palästinenser tötet drei Israelis im Westjordanland