Osttimor wählt neues Parlament

Osttimor wählt neues Parlament
Osttimor wählt neues Parlament (Archivbild)
Am Samstag waren die 1,2 Millionen Einwohner von Osttimor aufgerufen, neu über die 65 Sitze im Parlament zu entscheiden. Im Wahlrennen waren insgesamt 21 Parteien. Offizielle Ergebnisse sollen voraussichtlich erst am 6. August bekanntgegeben werden.

Der südostasiatische Inselstaat zählt zu den ärmsten Ländern weltweit. 40 Prozent der Bevölkerung gelten als arm. Der Staatshaushalt ist stark abhängig von der Erdölproduktion.

Osttimor war früher eine portugiesische Kolonie und wurde dann von Indonesien besetzt. Erst im Jahr 2002 wurde die zwischen Indonesien und Australien gelegene Inselhälfte in die Unabhängigkeit entlassen. Zehn Jahre später zogen die UN-Friedenstruppen ab. (dpa)

Mehr lesen:Genug von den "Saupreißn" – Ein Drittel der Bayern will den Bayxit

ForumVostok