Explosion bei Tiefkühlspedition in Dissen - sieben Verletzte

Explosion bei Tiefkühlspedition in Dissen - sieben Verletzte
Explosion bei Tiefkühlspedition in Dissen - sieben Verletzte
Bei einer Explosion auf dem Gelände einer Tiefkühlspedition im niedersächsischen Dissen sind sieben Menschen verletzt worden. Zwei Schwerverletzte wurden mit Hubschraubern in Krankenhäuser nach Nordrhein-Westfalen geflogen. Zwei Leichtverletzte wurden vor Ort behandelt. Eine große Rauchwolke zog in Richtung der Autobahn A33.

Die Autobahn A33 wurde laut Polizei kurzfristig gesperrt, weil die Einsatzkräfte weitere Explosionen fürchteten. Insgesamt waren 80 Feuerwehrleute im Einsatz. Über die Ursache der Explosion und den Gesundheitszustand der Verletzten lagen zunächst keine Informationen vor. Die Firma im Landkreis Osnabrück, bei der es zu der Explosion gekommen ist, ist auf den Transport von Tiefkühlprodukten und Speiseeis spezialisiert. (dpa)