US-Soldaten retten Menschen aus brennendem Haus während Exkursion in Lwiw

US-Soldaten retten Menschen aus brennendem Haus während Exkursion in Lwiw
US-Soldaten retten Menschen aus brennendem Haus während Exkursion in Lwiw
Sechs US-amerikanische Soldaten sind dienstlich nach Lwiw in der Ukraine gekommen. Während einer Stadtführung retteten sie Menschen aus einem brennenden Wohnhaus. Dafür sind die Militärs ausgezeichnet worden, berichtet das ukrainische Verteidigungsministerium am Facebook.

Die Soldaten aus der 45. Infanterie-Brigade der Nationalgarde der Vereinigten Staaten, die an einer Mission bei der Gemeinsamen Multinationalen Trainingsgruppe in der Ukraine (JMTG-U) teilnahmen, waren die ersten, die auf einen Brand in einem Wohnhaus im Zentrum Lwiws reagierten. Nachdem sie die Flammen gesehen hatten, beschlossen sie, den Hausbewohnern selbständig zu helfen, da die Rettungskräfte immer noch nicht vor Ort waren. Die Amerikaner klopften an die Türen, um die Menschen vor der Gefahr zu warnen. Vor der Ankunft des Rettungsteams gelang es den Soldaten, viele Menschen zu evakuieren.

Nachdem das US-Ministerium für Innere Sicherheit die die Heldentat bestätigenden Unterlagen bekommen hatte, wurden diese Soldaten mit einer Soldatenmedaille (Soldier‘s Medal) ausgezeichnet, teilte die Presseoffizierin der 45. Infanterie-Brigade der US-Nationalgarde Kayla Christophe mit. In den USA wird diese Medaille für heldenhaftes Verhalten verliehen.

ForumVostok