icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen mutmaßliche Top-Islamisten

Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen mutmaßliche Top-Islamisten
Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen mutmaßliche Top-Islamisten (Symbolbild)
Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen fünf mutmaßliche Top-Islamisten vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Celle erhoben. Die Männer im Alter von 27 bis 51 Jahren hätten ein überregionales Netzwerk gebildet, teilte die Anklagebehörde am Donnerstag in Karlsruhe mit. Die zentrale Führungsposition habe der 33 Jahre alte Iraker Ahmad Abdulaziz Abdullah A. mit dem Szenenamen Abu Walaa eingenommen.

Die Männer, die Freiwillige für die Terrormiliz Islamischer Staat rekrutiert haben sollen, waren am 8. November vergangenen Jahres nach monatelangen Ermittlungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen festgenommen worden und sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Die Anklageschrift umfasse mehr als 100 Seiten, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag. Die Bundesanwaltschaft bezeichnet Abu Walaa dem Bericht zufolge als Deutschland-Repräsentant des IS. (dpa)

Mehr lesen - Kinder zum IS nach Syrien entführt - Mutter bestreitet Vorwürfe

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen