Papagei als Zeuge: US-Gericht fällt Urteil im Mordfall

Papagei als Zeuge: US-Gericht fällt Urteil im Mordfall
Papagei als Zeuge: US-Gericht fällt Urteil im Mordfall
Die Einwohnerin des US-amerikanischen Bundesstaates Michigan, Glenna Duram, ist des Mordes an ihrem Mannes schuldig gesprochen worden. Als Zeuge dieses Verbrechens trat ihr Papagei auf. Im Jahr 2015 erschoss sie ihren Ehemann vor den Augen des Vogels. Danach versuchte sie vergeblich, Selbstmord zu begehen.

Der Papagei wiederholte nach Angaben der Ex-Ehefrau des Opfers, bei der der Papagei nun lebt, regelmäßig die letzten Worte des Ermordeten: „Schieß nicht!“. Er habe auch weitere Details des Gesprächs zwischen der Mörderin und dem Opfer wiedergegeben. Zunächst wollte der Staatsanwalt den Papagei als einen Zeugen vor Gericht verhören, nahm jedoch davon Abstand, da der Vogel nicht vereidigt werden kann.

Mehr lesen - Taube mit fast 180 Partypillen im Rucksack – Kuweit nimmt Drogenkurier fest (FOTOS)