Gabriel kündigt "Neuausrichtung" der Türkei-Politik an: Reisehinweise verschärft

Gabriel kündigt "Neuausrichtung" der Türkei-Politik an: Reisehinweise verschärft
Gabriel kündigt "Neuausrichtung" der Türkei-Politik an: Reisehinweise verschärft
In der schweren diplomatischen Krise zwischen Deutschland und der Türkei hat die Bundesregierung eine neue Eskalationsstufe eingeleitet. Als Reaktion auf die Verhaftung des Menschenrechtlers Peter Steudtner und anderer Deutscher werden die Reisehinweise des Auswärtigen Amts für das Land verschärft, wie Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am Donnerstag in Berlin sagte.

Das Außenamt rät Türkei-Reisenden nun zu "erhöhter Vorsicht". Außerdem stellt Deutschland die staatliche Absicherung von Türkei-Geschäften der deutschen Wirtschaft durch Hermes-Bürgschaften auf den Prüfstand. Die "Neuausrichtung unserer Türkei-Politik" sei mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem SPD-Vorsitzenden Martin Schulz abgestimmt, sagte Gabriel. (dpa)

Mehr lesen - Nach Inhaftierung von Menschenrechtlern: Opposition drängt Berlin zu härterer Gangart gegen Ankara

ForumVostok