Russisches Katastrophenschutzministerium liefert 20 Tonnen humanitäre Hilfe in den Jemen

Russisches Katastrophenschutzministerium liefert 20 Tonnen humanitäre Hilfe in den Jemen
Russisches Katastrophenschutzministerium liefert 20 Tonnen humanitäre Hilfe in den Jemen
Das Katastrophenschutzministerium der Russischen Föderation hat mehr als 20 Tonnen Hilfsgüter für die Bevölkerung des Jemen geliefert. Das teilte der Pressedienst der Behörde am Montag mit.

Das Transportflugzeug vom Typ Iljuschin Il-76 startete am 17. Juli um 13:56 Uhr Moskauer Zeit aus dem Flughafen Schukowski bei Moskau nach Sanaa. Russland liefert der jemenitischen Bevölkerung Lebensmittel und Zelte. Alle Bürger der Russischen Föderation sowie der GUS-Staaten, die die Konfliktzone im Jemen verlassen wollen, können mit dem Rückflug nach Moskau kommen, betonte das Ministerium.

Mehr lesen - Russische Militärs führen sieben humanitäre Aktionen in Syrien durch

ForumVostok