Mindestens 33 Menschen erkranken an Cholera nach Besuch einer Handelsmesse in Kenia

Mindestens 33 Menschen erkranken an Cholera nach Besuch einer Handelsmesse in Kenia
Mindestens 33 Menschen erkranken an Cholera nach Besuch einer Handelsmesse in Kenia (Symbolbild)
33 Besucher einer Handelsmesse in Kenias Hauptstadt Nairobi sind an Cholera erkrankt. Die städtische Gesundheitsbehörde führt momentan weitere Tests durch. Der Fernsehsender Citizen TV hat sogar von 70 erkrankten Messe-Besuchern berichtet, darunter auch hochrangige Politiker und Beamte.

In Nairobi sind in der letzten Zeit mindestens 96 Cholera-Fälle bestätigt worden. Drei Menschen starben. In den vergangenen Monaten kam es in dem ostafrikanischen Land zu mehreren Cholera-Ausbrüchen. Im Juni waren rund 50 Besucher einer internationalen Ärztekonferenz in einem Hotel in Nairobi erkrankt, vermutlich auch an Cholera. Die Krankheit wird von Bakterien verursacht und ruft starken Durchfall und Erbrechen hervor. (dpa)

Mehr lesen:  Mehr als 1.700 Menschen im Jemen an Cholera gestorben