Am Waffenstillstand in Syrien beteiligen sich schon 2022 Ortschaften

Am Waffenstillstand in Syrien beteiligen sich schon 2022 Ortschaften
Am Waffenstillstand in Syrien beteiligen sich schon 2022 Ortschaften
In den vergangenen 24 Stunden haben sich sieben weitere syrische Dörfer im Gouvernement Homs dem Waffenstillstandsabkommen angeschlossen. Wie das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien mitteilt, beläuft sich nun die Zahl der daran teilnehmenden Ortschaften auf 2022.

Darüber hinaus führten russische Armeeangehörige am vergangenen Tag sieben humanitäre Aktionen in Aleppo und in Latakia durch. Unter den 966 Bedürftigen wurden dabei gut drei Tonnen Lebensmittel verteilt. Russische Ärzte behandelten inzwischen 274 Einheimische. Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien führt weiterhin Friedensgespräche mit bewaffneten Oppositionsgruppierungen in den Gouvernements Aleppo, Damaskus, Homs und Quneitra. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:  Moskau: Aktivitäten der Weißhelme in Syrien zunehmend fragwürdig

ForumVostok