Abstimmung über Reform des US-Gesundheitssystems wird verschoben

Abstimmung über Reform des US-Gesundheitssystems wird verschoben
Abstimmung über Reform des US-Gesundheitssystems wird verschoben (Symbolbild)
Die Abstimmung über die Reform des US-Gesundheitssystems im Senat wird weiter verschoben. Das kündigte der Mehrheitsführer im Senat, der Republikaner Mitch McConnell, am Samstagabend (Ortszeit) auf Twitter an. Die Beratungen würden so lange verzögert, bis sich Senator John McCain aus dem US-Staat Arizona von einer Operation erholt habe. Senator McCain befinde sich derzeit in seinem Heimatstaat, nachdem am Freitag ein Blutgerinsel aus seinem Auge entfernt worden sei.

Die Republikaner im Senat hatten eine Abstimmung über die Reform oder verfahrenstechnische Schritte in Richtung Abstimmung für die kommende Woche angestrebt. Allerdings haben die Republikaner Probleme, im Senat genug Stimmen zusammenzubekommen. Mindestens fünf der 52 Republikaner wollen nicht für den Entwurf in seiner derzeitigen Form stimmen. Von den Demokraten will keiner für die Initiative stimmen. Damit steht die Entscheidung auf der Kippe.

Präsident Donald Trump hatte die Abschaffung der unter seinem Vorgänger Barack Obama eingeführten Versicherung zu einem seiner wichtigsten Wahlkampfversprechen gemacht. Das Repräsentantenhaus hatte im Mai die Pläne für das Gesetzesvorhaben verabschiedet. (dpa)

Mehr lesen:  Intrigen und Machtkämpfe in Washington: Welche Fraktion setzt sich durch?

ForumVostok