Aktivisten setzen Zehntausende junge Aale im Rhein aus

Aktivisten setzen Zehntausende junge Aale im Rhein aus
Aktivisten setzen Zehntausende junge Aale im Rhein aus (Symbolbild)
Wegen stark gesunkener Bestände sind im Rhein rund 50.000 junge Aale ausgesetzt worden. Ehrenamtliche Helfer aus Angelvereinen waren dafür in Hessen auf einer Strecke von etwa 107 Kilometern tätig. Nach Angaben des Regierungspräsidiums in Darmstadt werden die Tiere voraussichtlich fünf bis 20 Jahre im Rhein leben, bevor sie durch den Atlantik bis in die Karibik wandern, um sich fortzupflanzen.

Die Aalbestände im Rhein sind in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch gesunken. Der einst reichlich im Strom vorkommende Fisch ist vom Aussterben bedroht. Erwachsene Weibchen können bis zu 150 Zentimeter lang und sechs Kilogramm schwer werden. In freier Wildbahn erreichen Aale ein Alter von bis zu 50 Jahren. (dpa)

Mehr lesen:  Haifisch mit Messer im Kopf bittet Taucher um Hilfe [VIDEO]