Mindestens drei Menschen sterben bei Hochhausbrand auf Hawaii

Mindestens drei Menschen sterben bei Hochhausbrand auf Hawaii
Mindestens drei Menschen sterben bei Hochhausbrand auf Hawaii
Bei einem Hochhausbrand in Honolulu im US-Bundesstaat Hawaii sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr erlitten zudem mehrere Hausbewohner Verletzungen. Gut 100 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen an.

Die Toten seien im 26. Stock des Gebäudes gefunden worden, sagte Feuerwehr-Chef Manuel Neves auf einer Pressekonferenz. Auf dieser Etage sei das Feuer ausgebrochen und habe dann mehrere Stockwerke erfasst. Das Gebäude sei schließlich evakuiert worden. Der betroffene Marco-Polo-Wohnkomplex mit 586 Wohnungen auf 36 Stockwerken war 1971 gebaut worden und hatte keine Sprinkleranlagen. (dpa)

Mehr lesen:  Wut und Trauer nach dem Großbrand in London: Einwohner werfen Theresa May Behördenversagen vor