Größter Drogen- und Waffenhändler im Internet begeht Selbstmord

Größter Drogen- und Waffenhändler im Internet begeht Selbstmord
Größter Drogen- und Waffenhändler im Internet begeht Selbstmord
Der Kanadier Alexandre Cazes, der die weltweit größte Internetplattform für Drogen- und Waffenverkauf AlphaBay gegründet hat, wurde vor Kurzem im Laufe einer Fahndungsoperation der kanadischen, US-amerikanischen und thailändischen Geheimdienste festgenommen. Wenige Tage später nahm er sich in einer Gefängniszelle in Thailand das Leben.

Momentan wird die Tätigkeit seiner illegalen Internetplattform ermittelt. Im Zusammenhang mit der Untersuchung wurden drei Häuser und vier Sportcars der Marke Lamborghini von Cazes beschlagnahmt. Der Gesamtwert seines Eigentumes beläuft sich auf mehr als 11 Millionen US-Dollar. Festgenommen wurden auch Komplizen von Alexandre Cazes in den kanadischen Städten Montreal und Trois-Rivieres.

Mehr lesen - Drogen statt Puzzle in deutschem Postpaket nach Russland

Die Plattform AlphaBay wurde im Tor-Netzwerk 2014 gegründet. In den letzten Jahren nahm die Internetseite von Cazes führende Positionen auf dem Schwarzmarkt ein. Nach Einschätzungen des Forschers Nicolas Christin aus der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh betrug der Geschäftsumsatz auf der AlphaBay-Plattform über 600.000 US-Dollar pro Tag. Die Internetseite hatte mehr als 200.000 Followers.

ForumVostok
MAKS 2017