Stricken kann warten: 79-jährige Irin traut sich in Formel-1-Rennwagen [VIDEO]

Stricken kann warten: 79-jährige Irin traut sich in Formel-1-Rennwagen [VIDEO]
Sockenstricken kann warten: 79-jährige Irin traut sich in Formel-1-Rennwagen [VIDEO]
Die 79-jährige Rosemary Smith aus Dublin ist zur ältesten Person geworden, die je hinterm Steuer eines Sportwagens der Rennserie Formel 1 gesessen hat. Die Fahrt bekam sie geschenkt vom Rennstall Renault Sport zum 40. Jahrestag seines Engagements an der F1.

Smith ist selbst eine professionelle Rennfahrerin, deren Karriere vor über 50 Jahren begonnen hat, berichtet die Zeitung "The Irish Sun". 1966 erlangte sie den Frauenpokal bei der Rallye Monte Carlo. Seitdem ließ ihre Leidenschaft zum Rennsport nicht nach. Heute besitzt die Irin eine eigene Fahrschule, in der unter anderem die Kleinwagen Renault Clio bei den Lernfahrten eingesetzt werden. In Anerkennung der langjährigen Loyalität zur Automarke brachte Renault Sport den alten Traum der Sportlerin in Erfüllung: Auf der Motorsport-Rennstrecke Circuit Paul Ricard in Südfrankreich bestieg Smith den Lotus E21 der Saison 2013.

In meinem Alter sollte ich zu Hause sitzen und stricken. Dieses Gefühl, das Adrenalin, die Luft, die vorbeisaust – das war ein großartiges Gefühl",

teilte sie ihre Begeisterung mit.

"Ich glaube, wenn man in etwas gut ist – wieso sollte man es aufgeben?"