Billigairline easyJet gründet neue Fluggesellschaft wegen Brexit

Billigairline easyJet gründet neue Fluggesellschaft wegen Brexit
Billigairline easyJet gründet neue Fluggesellschaft wegen Brexit
Die britische Billigfluggesellschaft easyJet hat am Freitag die Gründung einer neuen Airline in Österreich angekündigt. Das neue Unternehmen wird easyJet Europe heißen und in Wien ansässig sein, heißt es auf der easyJet-Webseite.

Eine neue Flugfirma auf dem Territorium der Europäischen Union brauche das Low-Cost-Unternehmen, um die Einstellung der Flugverbindungen zwischen den EU-Ländern nach dem Brexit zu vermeiden. Laut den EU-Regeln darf eine Airline eine entsprechende Lizenz und ein Zertifikat haben, um Flüge innerhalb der Union zu absolvieren. „Der Akkreditierungsprozess ist gut vorangekommen und easyJet hofft darauf, die Lizenz in der nächsten Zukunft zu bekommen“, heißt es im Bericht.

Die Airline habe Österreich gewählt, weil in dem Staat die europäischen Sicherheitsvorschriften strikt umgesetzt werden. Das Flugunternehmen hat vor, 110 seiner Flugzeuge auf die neue Firma umzuregistrieren.  

Mehr lesen - Ryanair warnt Großbritannien vor Ende günstiger Flüge nach Europa mit Brexit