In New Yorker Wohnung fließt Honig die Wände herunter [Video]

In New Yorker Wohnung fließt Honig die Wände herunter [Video]
In New Yorker Wohnung fließt Honig die Wände herunter
Vor einem Jahr bemerkte die New Yorkerin Cherisse Mulzac, dass in ihrem Haus Bienen leben. Als sie aber eine seltsame und viskose Substanz ihre Schlafzimmerwand herunterfließen sah, wandte sie sich an einen Imker.

Der Bienenzüchter bohrte ein Loch in der Zimmerdecke und entdeckte dort etwa 35.000 Bienen und 30 Kilogramm Honig. Den Honig sammelte Cherisse und behielt ihn zum Eigenverzehr. Der Imker sagte, dass die Bienen seit ungefähr zwei Jahren im Dachboden lebten. „Das war ein großer Schock“, hat der Mann laut The Daily Mail dazu gesagt. „Seit langem habe ich nicht so viele Bienen und so viel Honig auf einmal gesehen“.  

Der neue Bienenstock soll mehr als zwei Meilen von Cherisses Wohnung entfernt aufgebaut werden, in der Hoffnung, sie kehren nicht zurück.

Mehr lesen - Weltrekord geknackt – Dieser Mann hat über eine Million Bienen auf seinem Körper